TomTom

TomTom stellt Navigationssysteme her und bietet Geodaten an. Der Sitz des Unternehmens ist in Amsterdam, in den Niederlande. Das Unternehmen wird von Harold Goddjin geleitet und zählte am 31. Dezember 2012 rund 3.490 Mitarbeiter, die einen Umsatz von rund 1,057 Milliarden Euro erzielten. Dies bedeutete im Jahr 2012 einen gesamt Gewinn von 129,193 Millionen Euro. Die bekanntesten Produkte sind Auto-Navigation-Systeme, Motorrad-Navigations-Systeme und PDA / Mobiltelefon-Navigation-Systeme.

Geschichte

Die Firma wurde 1991 von Peter-Frans Pauwels und Pieter Geelen gegründet. Zu Beginn hieß das Unternehmen „Palmtop“. Damals war der Hauptaufgabenbereich, die Entwicklung von Anwendungen für PDAs.  1994 kam Corinne Vigreux, sowie 2001 der CEO Harold Goddjn zur Unterstützung hinzu. In demselben Jahr wurde die Firma auf TomTom umbenannt und das erste mobile Navigationssystem für Kraftfahrzeuge wurde hergestellt. Dieses wurde unter dem Namen „TomTom Navigator“ auf den Markt gebracht.  Bis heute konnte sich das Unternehmen in diesem Bereich durchsetzen und behaupten, denn TomTom zählt in Europa als Marktführer in diesem Bereich. Die Produkte werden in insgesamt 30 Ländern vermarktet, deshalb sind mehr als 20 Sprachversionen für die Produkte möglich.

Das Unternehmen zählt als Aktiengesellschaft seit 2005 und ist an der NYSE Euronext-Börse in Amsterdam registriert. Seit September desselben Jahres besitzt TomTom die Aktienmehrheit der „datafactory AG“ aus Leipzig. Heute ist dies als „TomTom Business Solutions“  bekannt, die für die Entwicklung von Komponenten für die Flottenkommunikation verantwortlich war. Im Januar des darauffolgenden Jahres übernahm TomTom, das in Schottland ansässige Unternehmen „Applied Generics“, die  eine Möglichkeit entwickelte, die Verkehrsdichte zu ermitteln.

TomTom hat seine Niederlassungen in folgenden Teilen der Welt:

  • Amsterdam
  • London
  • Frankfurt am Main
  • Mailand
  • Massachusetts
  • Taiwan

Produkte und Datenschutz

Insgesamt gibt es drei Gruppen von Waren, die TomTom verkauft:

  • Mobile Navigationsgeräte
  • Festeingebaute Navigations-Systeme für die Automobilindustrie
  • Navigationssoftware für mobile Geräte, wie Smartphones

Das Betriebssystem, welches von TomTom genutzt wird ist Linux. Im April 2011 wurde bekannt, dass das Unternehmen Geschwindigkeitsdaten an die Polizei in den Niederlande verkaufte. Dadurch wurden an den Punkten, bei denen hohe Geschwindigkeitsverstöße ermittelt werden konnten, Radarfallen aufgestellt. TomTom selbst möchte diese Nutzung der vorhandenen Daten verhindern.

Comments are closed.