Nike

Nike Gründung und Aufbau der Firma

Gegründet wurde das Imperium Nike von Bill Bowerman im Jahre 1964. Er ein damaliger Sporttrainier an einer Universität in Oregon. Am Anfang hieß das Unternehmen noch Ribbon Sport und er hat es zusammen mit Phil Knight groß gezogen. Am Anfang verkaufte das Unternehmen nur Sportschuhe. Diese bekamen sie von der Firma Onitsuka Tiger, heute auch bekannt als Asics. Jedoch im Jahre 1971 begannen Sie die Schuhe selbst herzustellen unter dem Marken Name Nike. Bowerman und Knight wollten, das Ihre Schuhe leichter sind und die Sohle profiliert ist. Sie wollten sich von den anderen Schuhherstellern absetzten und Ihre erste Kollektion erschien dann auch schon ein Jahr später auf dem Markt.

Die erste große Werbekampagne – Sommerspiele in München

Um auch richtig Werbung für die Schuhe zu machen, statteten Sie hochrangige Sportler mit Ihren Schuhen aus. So sah man in den Sommerspielen im Jahre 1972 den Sportler Steve Prefontonie mit Ihren Schuhen aus. Im Jahre 1978, hatten beide entschlossen mit dem Verkauf auch in Europa durchzustarten und haben International Ihre Schuhe verkauft bekommen.

Immer mehr bekannte Sportler, machten Werbung für Nike

Beide Gründer hatten immer clevere Ideen, Ihre Schuhe genau richtig zu vermarkten. So auch im Jahre 1984, wo Sie mit Michael Jordan einen Vertrag abschlossen. Mit Michael zusammen, entstand eine Kollektion, welche schon im ersten Jahr 130 Millionen Dollar einbrachte. Es waren die Air Jordan und jeder wollte diese Schuhe haben. Es wird geschätzt dass Michael Jordan, das Unternehmen, bis heute ca. 2,6 Milliarden Dollar eingebracht hat. Bis heute ist Nike, der weltweitführende Sportartikelhersteller.

Des Weiteren haben auch Tiger Woods und Lance Armstrong, für den Sporthersteller geworben.

Vergrößerung des Unternehmens

Im Jahr 2003, hat Nike die Marke Converse für 305 Millionen Dollar aufgekauft. Auch diese Firma stellt seit Jahrzehnten Schuhe her und gewann in der Zeit auch wieder viel an Beliebtheit und ist aus keinem Kleiderschrank zurzeit wegzudenken.

Soziale Einstellung

Die Firma Nike ist auch sozial engagiert. So setzten Sie sich gegen Rassismus ein, mit Ihrer Kampagne Stand up, speak up. Was im deutschen so viel bedeutet wie, Steht auf, erhebt eure Stimme.

Comments are closed.