Trends der New York Fashion Week

Die neuen Trends der New York Fashion Week überzeugen nicht mehr mit Pailletten oder Stickereien. Die Mode verändert sich ständig, ab jetzt wird  mehr auf Feinheiten und schlichte Nuancen geachtet. Wilde und Flippige Outfits sind nur noch selten zu sehen. Die beliebtesten Farben der Designer sind schwarz, weiß oder grau Töne. Die kräftigen Farben werden nur noch als Akzente gesetzt.

Die Modetrends, der letzten Jahre sind nun gewichen. Es wird nicht mehr auf Bling Bling geachtet, sondern die Formen und Proportionen der Kleidung stehen mittlerweile im Vordergrund. Auch Farblich sind die Trends deutlich reservierter geworden. Unter die beliebtesten Stoffe der diesjährigen New York Fashion Week zählen:

  • Neopren
  • Tweed
  • Schottenstoffe

Frauen und Herrenkleidung ähneln sich sehr

Der Designer Tommy Hilfiger designte nutzte für die Damen dieselben Stoffe, die er auch bei den Herren Klamotten wählte.  In vielen Fällen wurde die Damenmode von der Herrenmode inspiriert. Wer nun denkt, dass die Frauen nicht mehr Feminin aussehen, der irrt sich. Die Damenmode überzeugt, da sie den weiblichen Körper sehr gut unterstreicht und dabei schlicht und zeitlos bleibt.  Dadurch wird die kommende Saison langlebig bleiben und nicht nach einem Jahr wieder im Schrank laden. Das beliebteste Mode Accessoire waren keine Uhren oder Schmuck, sondern Fäustlinge, die an Boxhandschuhe erinnern. Es bleibt abzuwarten welche Trends es über den großen Teich schaffen werden. Üblicherweise wird nicht alles in Europa adaptiert. Vor allem die hier abgehaltenen Faishontrends zeigen dann, welche Trendarten hier wirklich Zukunft haben und welche nur mit geringer Wahrscheinlichkeit eine Zukunft haben. Entsprechend sollten die Fashionweeks in Europa abgewartet werden, welche aber in Kürze auch bald alle gehalten werden. Dann wissen wir definitiv mehr über die neuen Modetrends.

Comments are closed.