Levis’s

Levi’s ist ein Handelslabel für Textilien und es wurde durch die Denim Jeans bekannt. Das Unternehmen wurde 1853 von dem Franzosen Levi Strauss in San Franzisco gegründet. Folgende Informationen über das Modelabel Levi’s und den Werdegang des Unternehmens werden Sie in diesem Artikel finden:

  • Geschichte von Levi’s
  • Die Organisation selbst
  • Produkte und Marken
  • Die Eigentümer von Levi’s

Die Geschichte von Levi’s:

Nach der Gründung 1853 mussten die Inhaber bis in die 1870er Jahre warten,bis der rapide Aufschwung für das Unternehmen begann! Am 20. Mai 1873 wurde die Idee, die Hosentaschen und die Enden des Hosenlatzes mit einer Niet eines Pferdegeschirrs zu verstärken, zum Patent angemeldet. Diese Idee wurde zum Verkaufsschlager. 1981 begannen die ersten Betriebsschließungen in den USA (aus Kostengründen) und das Unternehmen verlagerte die Fabriken nach Übersee. 2004 wurde die letzte inländische Fabrik in Texas auch aus Kostengründen aufgegeben.

Die Organisation Levi’s: Levi Strauss & Co ist in drei geographische Bereiche gegliedert:

  1. Levi Strauss North America
  2. Levi Stauss Europe (Brüssel)
  3. Asia Pacific Division (Singapur)

In jedem der drei Bereiche sind zwischen 2000 und 5000 Mitarbeiter angestellt.

Produkte und Marken:

Das am Anfang nur auf Jeansmode fixierte Unternehmen hat sich im Laufe der Zeit auch auf Accessoires und Bekleidung spezialisiert. Levi’s gehört auch heute noch zu den größten Jeansherstellern weltweit. Der Begriff Jeans entstand im Jahre 1960 und drückt damit die Strapazierfähigkeit der Hose aus.

Die Eigentümer von Levi’s:

Das Unternehmen Levi Strauss & Co befindet sich schon seit der Gründung des Modelabels in Familienbesitz. Weiteres gibt es keinen Handel von Aktien oder Firmenanteilen von diesem Unternehmen. Die einzige Ausnahme ist die japanische Tochtergesellschaft von Levi Strauss & Co ‚Levi Strauss und Co Japan K.K.‘ Von dieser Tochtergesellschaft können auch Anteile oder Aktien erworben und gehalten werden.

Comments are closed.