Gucci

Die bekannte und international vertretene Mode-Marke GUCCI vertreibt vor allem Herren- und Damenmode, sowie zahlreiche Accessoires. Sie zählen als berühmtes Luxuslabel und ihre Produkte sind vor allem im angehobenen Preissegment liegend.

Ursprünge und Geschichte

Die nun weltweit namenhafte Marke begann in Florenz (Italien) als kleines Geschäft, das sich vor allem auf Leder-, Gepäckwaren und Reitsportartikel spezialisiert hatte. Gegründet wurde es unter diesem Vorwand 1921 von dem einstigen Sattlermeister Guccio Gucci, der die Idee einer Exklusivmarke von einer Reise aus London mit in seine Heimat, die Toskana, gebracht hatte. Erst 1947, über zwanzig Jahre später, begann sich die Produktpalette auch auf Schmuck und Mode zu erweitern, für welche das Modelabel heute große Anerkennung findet.
Nach dem Tode des Gründers 1953 gewinnt die Marke an immer größerer Beliebtheit. Sie wird zunächst von den Söhnen Guccio Guccis fortgeführt, bevor Investcorp 1987 große Teile der Firma übernimmt. Der Enkel von Guccio Gucci, Maurizio Gucci, verkaufte 1993 die übrigen Anteile des Unternehmens ebenfalls an Investcorp. Damit übernahm das Investunternehmen mit seinem eigentlichen Sitz in Brasilien das Label GUCCI vollständig.
Schließlich schloss das Unternehmen im Jahre 1999 ein Bündnis mit Pinault-Printemps-Redoute (PPR) und wird ein Teil eines großen Konzerns mit zahlreichen anderen Luxusmarken. Diesem französischen Konzern gehört die mittlerweile zur Aktiengesellschaft konvertierte Firma GUCCI seit 2004 vollständig. GUCCI ist bis heute ein Teil des großen Luxusgüter-Konzerns geblieben.
Dieser hat sich am 18. Juni 2013 von PPR (einstmals Pinault-Printemps-Redoute) in „Kering“ umbenannt.

Daten und Fakten

GUCCI ist hat heutzutage ihren rechtlichen Hauptsitz in Amsterdam und den operativen Sitz der Marke in Cadempino (Schweiz). Ende 2007 zählte das Modelabel 14.095 Mitarbeiter, es hat einen Jahresumsatz von 4 Mrd. Euro und betreibt zahlreiche Einzelhandelsgeschäfte weltweit. Es ist nun eine reine Luxusmarke mit dem gehobenen Standard „Made in Italy“.
Neben den Mode- und Accessoire Artikeln werden heute ebenfalls Parfüme vertrieben.

Comments are closed.