Ford

Die Gründung von Ford

Die Ford Motor Company wurde am 16. Juni 1903 von Henry Fords in Detroit gegründet. Das Werk befand sich an der Mack Avenue. Die Produktion übernahmen zwei bis drei Mitarbeiter. So wurden innerhalb von zwei Jahren nur knapp über 1.700 Fahrzeuge produziert. Die verschiedenen Modelle bekamen Namen nach der Reihenfolge des Alphabets, beginnend mit dem Modell „A“.

Bereits im Jahr 1908 wurde Modell „T“ produziert. So gab es innerhalb von fünf Jahren zwanzig verschiedene Modelle. 1927 hatte Ford bereits 15 Millionen „Tin Lizzy“ hergestellt. Anfang 1919 stieg der Sohn von Henry Ford mit in die Spitze des Unternehmens ein. Ford verlor im Laufe der Zeit wichtige Marktanzeile. Daher war nun das oberste Ziel, Fahrzeuge zu bauen, die günstiger sind und die sich jeder Arbeiter leisten kann. Andere Hersteller waren Ford weit voraus. Diese hoben jedoch die Kreditrahmen der Kunden an. Im Jahre 1925 wurde ein Tochterunternehmen in Berlin gegründet. Henry Ford verstarb im Jahre 1947 im Alter von 83 Jahren. Neben der PKW-Produktion wurden nun auch Traktoren der Marke „Fordson“ sowie Bombenflugzeuge produziert. Im Jahre 1973 wurden zwei Lastwagenmodelle entwickelt. Diese Produktion wurde jedoch in Europa eingestellt. 1989 wurde die Firma Jaguar von Ford aufgekauft und besitzt Markenrechte des Unternehmen Volvo.

Ford heute

Ford geriet in eine falsche Modellpolitik. Dies löste vor einigen Jahren eine starke Krise aus. So lieferte sich Ford eine Schlacht an Rabatten, da die Auslastung stetig zurückging. Alan Mulally ist seit 2006 der neue Geschäftsführer des Unternehmens. Er beschloss ein Sanierungsprogramm durchzuführen. Im März 2008 wurden Jaguar und Land Rover verkauft und über 44.000 Arbeitsplätze abgebaut.
Heute werden zirka 165.000 Mitarbeiter beschäftigt. Ford erwirtschaftet einen Jahresumsatz von zirka 129.000.000 USD. In Deutschland wurden bereits über 40 Millionen Fahrzeuge produziert. Das Hauptwerk von Ford in Deutschland befindet sich in Köln, dazu gehörten das Werk in Saarlouis, das Testgelände in Belgien sowie das Werk in Genk. Dieses schließt jedoch im Jahr 2014. In Aachen befindet sich ein Forschungszentrum. Ford schaffte es unter die fünf größten Automobilhersteller weltweit zu gelangen.

Comments are closed.