Dolce & Gabbana

Machen die beiden italienischen Modedesigner Domenico Dolce und Stefano Gabbana aktuell auch ehr negative Schlagzeilen wegen Steuerhinterziehung in 3-stelliger Millionenhöhe, so dürfte das den extravaganten Kollektionen der beiden reichsten Italiener kaum etwas anhaben.

Das Kultlabel der Stars und Sternchen

Nach wie vor sind die Dolce & Gabbana Kollektionen die klar favorisierte Garderobe der Celebrities. So erreichten die beiden Jung-Designer 1990 erstmals internationalen Kultstatus, als sie die Queen of Pop und selbsternannte Mode-Ikone Madonna für ihre Premiere der Truth or Dare Tour mit einer edelsteinbesetzten Corsage mit dazugehörigem Jäckchen ausstatteten. Noch heute arbeitet Madonna beratend eng mit Dolce & Gabbana zusammen. Und auch Kylie Minogue, Beyonce oder Missy Elliott gehen ohne ihre extravaganten Dolce & Gabbana Garderoben nicht mehr auf Tournee.

Glamour und Sexieness als Erfolgskonzept

Was aber macht den Erfolg der beiden Modedesigner aus? Schon seit ihrer Firmengründung im Jahre 1985 in Mailand waren die Schnitte immer ein wenig figurbetonter und die Designs extravaganter als die ihrer Mitbewerber. Dabei legte das kreative Designer Duo immer gesteigerten Wert auf einwandfreie Verarbeitung und hochwertige Materialien. So konnten sie 1991 mit ihrer innovativen Herrenkollektion den begehrten Woolmark Award einheimsen und einer riesigen Fan Gemeinde beweisen, dass ein Mann im Anzug absolut sexy aussehen kann – wenn er nur knapp genug sitzt. Sex sells – das war den beiden Modemachern schnell klar und so begann der kometenhafte Aufstieg der beiden. Von allem durfte es ein wenig mehr sein, erotisch, ohne billig zu wirken, glamourös ohne überladen zu sein, so kann man die extravaganten Kreationen, die manchmal schon dekadent wirken, am besten charakterisieren.

D&G – ein Hauch von Luxus fürs Jungvolk

Mit D&G schließlich schufen Dolce & Gabbana 1994 eine zweite Produktlinie, nicht minder individuell, aber ein wenig jünger und kommerzieller, die schnell reißenden Absatz unter den jungen Fashionstars fand. Zu gerne schmückte man sich mit dem markanten D&G Logo, das mittlerweile Kultstatus erreicht hat und neben Handtaschen Gürteln und exklusiven Damen- und Herren Duftflakons auch die breiten elastischen Bequem Bündchen der hochwertigen Herren-Wäschekollektionen ziert.

Comments are closed.